151 Auszubildende starten bei Opel in Rüsselsheim

235 neue Azubis an den vier deutschen Opel-Standorten

04.09.2012

Rüsselsheim. 151 junge Menschen haben jetzt ihre Ausbildung bei Opel in Rüsselsheim begonnen. Damit legen nun insgesamt 452 Auszubildende ihr berufliches Fundament für eine gute Zukunft. Die Berufseinsteiger sind in 15 Ausbildungs- und Studiengängen tätig. Opel bietet gewerblich-technische ebenso wie kaufmännische Berufswege an. In Kooperation mit der Hochschule Rhein-Main und der Fachhochschule Mainz gibt es zudem kooperative Studiengänge. Am 1. Oktober beginnen darüber hinaus zehn junge Leute mit einer Einstiegsqualifizierung. Sind sie erfolgreich, werden auch sie in ein Ausbildungsverhältnis übernommen.

Die in Rüsselsheim im letzten Jahr eingeführten „PLUS-Berufe“ haben sich bewährt und so haben auch in diesem Jahr Auszubildende mit Realschulabschluss die Möglichkeit, einen technischen Ausbildungsberuf und gleichzeitig die Fachoberschule in nur drei Jahren zu absolvieren. Einem anschließenden Ingenieurstudium steht dann nichts mehr im Wege.

Zukunftsweisende praktische und soziale Lehrinhalte

Die zukünftigen Fertigungsmechaniker und Mechatroniker lernen bereits während ihrer Ausbildungszeit in den Fertigungs- und Entwicklungsbereichen direkt an Fahrzeugsimulations- und Motorenprüfständen. Die Technischen Modellbauer sind im Designzentrum mit der Modellierung der Fahrzeuge von Morgen beschäftigt. Die angehenden Ingenieure mit parallelem Bachelor-Studiengang sind durch ihre Doppelqualifikation mit Facharbeiter- und Hochschulabschluss hervorragend qualifiziert. Auch die Elektromobilität spielt für die Auszubildenden eine immer größere Rolle. Bereits jetzt werden die angehenden Kfz-Mechatroniker mit der zukunftsweisenden Hochvolttechnologie im Fahrzeug vertraut gemacht.

Neben der Praxis legt Opel besonderen Wert auf soziale Kompetenz. Deshalb steht schon bald Team-Training auf dem Programm. Hier werden die Auszubildenden in Lerneinheiten zu den Themen Teambildung, teamorientiertes Planen und Umsetzen gemeinsamer Aufgaben und Zielsetzungen auf den Arbeitsalltag vorbereitet.

Opel-Lehrlinge mit überdurchschnittlichen Leistungen

145 Auszubildende legten in diesem Jahr ihre Prüfung erfolgreich ab, 122 davon vorzeitig. Sie haben ihre Ausbildung aufgrund guter Leistungen um sechs oder sogar zwölf Monate verkürzt. „Das ist ein Beleg für die hohe Qualität der Ausbildung bei Opel“, sagt Stephan Menke, Leiter Zentrale Berufsausbildung. Über alle Ausbildungsstätten hinweg erreicht jeder Zweite die Note „gut“ oder sogar ein „sehr gut“ in seiner Abschlussprüfung.

Bochum

In Bochum starten 46 Auszubildende im Opel-Bildungszentrum ins Berufsleben. Unter den 40 Berufseinsteigern sind 13 Industriemechaniker, 10 Mechatroniker und fünf Zerspanungsmechaniker für Dreh- und Frästechnik. Darüber hinaus starteten neun Elektroniker für Betriebstechnik in Kombination mit einem berufsbegleitenden Studium und drei Kaufleute für Bürokommunikation ihre Ausbildung. Insgesamt sind 223 junge Menschen in Bochum in Ausbildung.

Kaiserslautern

Im Werk Kaiserslautern beginnen 34 Neueinsteiger die Berufsausbildung. Zwölf Azubis starten eine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik, neun erlernen den Beruf des Mechatronikers, fünf werden Industriemechaniker, sechs Azubis beginnen eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker. Jeweils ein Azubi erlernt den Beruf des Zerspanungsmechanikers und der Industriekauffrau. Insgesamt hat Opel im Werk Kaiserslautern 152 Auszubildende.

Eisenach

Bei Opel in Eisenach starten elf Azubis in ihre berufliche Zukunft. Vier davon erlernen den Beruf Elektroniker für Automatisierungstechnik, vier den des Mechatronikers, drei werden Industriemechaniker und drei Fahrzeuglackierer. 152 Azubis haben ihre Ausbildung seit 1994 erfolgreich absolviert.

Das Auswahlverfahren für die Ausbildungsplätze zum 1. September 2013 hat bereits begonnen. Unter der Adresse www.ausbildung-opel.de gibt es Informationen zu den angebotenen Berufen und selbstverständlich ist die Online-Bewerbung bereits möglich.

Weitere interessante und spannende Einblicke in den Alltag der Opel-Berufsausbildung gibt es auf Facebook unter Ausbildung @ Opel.